Britta und Thomas waren im Zillertal: 22.08.-05.09.2010

Endlich war es auch für uns soweit, das Warten hatte ein Ende und so starteten wir am Sonntag, 22.08.2010 um kurz vor 7 Uhr gut gelaunt gen Zillertal. Nach einer bei 30°C recht heißen Fahrt kamen wir um 17:30h in Hippach an, wo uns die liebe Petra vom Café Kröll mit einem kühlen Zillertaler begrüßte. Nachdem das Auto ausgeräumt war, machten wir uns zum Abendessen auf den Weg zu Kramerwirt, wo wir per Zufall unsere Freunde Erika und Wolfgang trafen und uns gemeinsam einen netten Abend machten.

In der ersten Woche spielte das Wetter mit Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad wunderbar mit und wir waren viel auf Achse: Zell, Mayrhofen, Fügen, Hintertux, die Eggalm, Schwaz und der Stillupstausee waren einige unserer Ziele.

Die zweite Woche begann kühl und herbstlich und daran sollte sich auch nicht mehr viel ändern. Zum Glück war es aber –vom Dienstag abgesehen- zumeist recht sonnig und trocken, so dass wir auch in dieser Woche immer unterwegs waren. Ziele wie z. B. die Höhenstrasse und den Schlegeisspeicher mussten wir allerdings, nachdem es am Dienstag bis auf 1200m herunter geschneit hatte auf das nächste Jahr vertagen. Schließlich waren wir mit Sommerreifen unterwegs und am Dienstag herrschte sogar schon Kettenpflicht ab Gerlos.

Das absolute Highlight der letzen Urlaubswoche war ganz sicher die Fahrt auf den Ahorn und der 1½-stündige Schneespaziergang am 2.9.: es war einfach gewaltig… klare Luft, herrlicher Ausblick, Sonne pur und das ganze trotz Schnee im T-Shirt weil es so warm war.

Auch musikmäßig waren wir natürlich wieder unterwegs: die Freddy-Pfister-Band, da Zillertaler und die Geigerin, Zillertal Power und Z3 spielten auf. Die Haderlumpen konnten wir leider nicht sehen, denn der Gasthof „Brücke“ durfte aufgrund einer behördlichen Anweisung von heute auf morgen keine Livemusik mehr im Gastgarten veranstalten. Leider hatte sich wohl ein neidischer Anrainer durchsetzen können...

Den letzten Abend verbrachten wir beim Melcherball im Kirchbichlhof und wunderten uns, wie viele Leute dort Platz finden können…

Dann hieß es nach zwei schönen und erholsamen Wochen am 05.09.10 leider schon wieder Abschied nehmen, aber wie heißt es doch? „Alle Jahre wieder…“ und so sind wir im nächsten Jahr sicher wieder im Tal anzutreffen.


Fotos findet Ihr hier: